Die Krabbenschorrer feiern 20-jähriges Jubiläum

Wie letzte Woche berichtet, steht dem FC Weiher ein großes Jubiläum ins Haus. Viele, die das Ortsblatt gelesen hatten, wussten natürlich um welche Abteilung es sich handelt. Unsere fleißigen Vereinsunterstützer feiern ihr zwanzigjähriges Bestehen. Das ist eine herausragende Leistung. Wie titelte doch die BNN zum 10-jährigen Jubelfest? „Ohne die Krabbenschorrer wäre der FC Weiher arm dran“. Der damalige DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger lobte in einem Schreiben an den FC Weiher die ehrenamtliche Leistung unserer Vorbilder. Er beglückwünschte die Krabbenschorrer zu ihrem nicht alltäglichen Engagement und wünschte dem Verein, dass sie noch lange dieses wichtige Ehrenamt ausüben können. Die Wünsche von Dr. Zwanziger haben die Jungs ernsthaft umgesetzt. Man möchte gerne die unzähligen Stunden zusammenrechnen, die sie schon für uns gearbeitet haben. Wie hoch wäre wohl der Berg aus Abfall, Schnittgut und Glas, den sie gesammelt und entsorgt haben. Wenn man davon spricht werden die gestandenen Männer ganz leise. Das wollen sie nicht so gerne hören. Ihren Dienst zum Wohle des Vereins sehen sie als selbstverständlich an. Was Bruno Meister und Karl Gutting mit der Gründungsversammlung am 16.07.1998 ins Leben gerufen haben, wurde ein wichtiger Bestandteil der FC Familie. Heute, zwanzig Jahre später, wollen wir Danke sagen. Einen Dank an die, die schon für immer gegangen sind und an alle, die uns noch lange erhalten bleiben sollen. Aktuell hat Bruno wieder einmal von den schönen Stunden im Kreise der Kameraden berichtet. Die Treffen in seinem „Gaderheisel“ oder im „Sankt Johann“ beim Bader Johann drüben bei den Kleintierzüchtern. Es waren lange Sitzungen in der Anfangszeit und so manches Fahrradlicht zeichnete bei der Heimfahrt über die Feldwege seltsame Figuren in den Nachthimmel. Man hört gerne zu, wenn über die Auftritte als Gesangstruppe, das sind sie nämlich auch, erzählt wird. Beim Altenwerk oder diversen Vereinsfesten, in den Seniorenhäusern oder ganz einfach wenn sie die Kameraden besuchen, die aufgrund ihrer Pflegebedürftigkeit im Heim wohnen. Vorbilder mit einer großen sozialen Kompetenz, Loyalität, Hilfsbereitschaft, Geselligkeit und Kameradschaft, das sind unsere Krabbenschorrer.

Das wird gefeiert. Am 19.07. 2018 kommen sie zusammen, wie immer donnerstags, aber mit Frauen, denn ohne sie würde so manches nicht laufen und glücklicherweise läuft so manches auch nicht, wegen ihnen. Der FC Weiher wünscht den Krabbenschorrern alles Gute. Ein herzliches Dankeschön und spätestens dann, wenn gegessen und der Tisch abgeräumt ist, wenn die schönen Stimmen zu den Klängen der Akkordeons und dem „Beat“ des Schellenbaumes erklingen, heißt es eindreifach, kräftiges „Hipp hipp, Hurra“ auf die Jubilare.

SUCHE

Letze Beiträge


Spielervorstellung Elena Bindschädel

mehr lesen...


Vorschau Aktivität und Damenmannschaft

mehr lesen...


Karlsruher FV – FC Weiher 0:1 (0:1)

mehr lesen...


FC Weiher – FC Obergrombach 3:1 (3:0)

mehr lesen...


Optimaler Saisonstart Damenmannschaft

mehr lesen...